Andalusien ist eine der größten autonomen Gemeinschaften Spaniens, und es nimmt den größten Teil des Süden im Lande ein. Die Region ist in acht Provinzen unterteilt dazu gehören Huelva, Sevilla, Cadiz, Corodba, Malaga, Jaen, Granada und Almeria. Diese unterscheiden sich in Bezug auf Landschaften, Traditionen und Trachten, aber alle diese Regionen teilen sich einen Tag der Feier am Ende des Monat von Februar, der wie das Ende des Winters für diese warmen Region gefeiert wird, der so genannte Dia de Andalucía, der Tag Andalusiens.

Der Dia de Andalucía wird jedes Jahr am 28. Februar während der bekannten spanischen heiligen Woche, der semana blanca, zelebriert und markiert den Jahrestag einer im Jahre 1980 gemachten Volksabstimmung. In diesem Jahr unterstützte eine große Mehrheit der Wähler dafür, das Andalusien sich in eine autonome Gemeinschaft in Spanien wandeln würde.

tag andalusien Día de Andalucía   der Tag von Andalusien

Der Tag von Andalusien ist ein Feiertag und an diesem Tag die meisten Läden und Geschäfte geschlossen, um geimsam diesen Tag zu feiern. Wenn der 28. Februar auf einen Sonntag fällt, wird dieser Feiertag üblicherweise auf den kommenden Montag verschoben.

Viele Menschen nutzen diesen Feiertag mit ihren Familien und Freunden, sie organisieren oft kleine Feste zu Hause mit traditionellen Essen, Trinken, Musik und Tanz. Natürlich wird der Tag von Andalusien auch auf den Straßen der großen Städte gefeiert, die von der lokalen Stadtverwaltung organisiertist. Dieses wundervolle Ereigniss ist für Bürger und vor allem für Touristen, die Andalusien besuchen, sehr attraktiv und ein tolles Erlebnis.