Dass Atunes übersetzt Thunfisch heißt, ist kein Geheimnis. Dafür muss man die spanische Sprache nicht studiert haben. Ob sich die Fische in diesem kleinen Ort an der Atlantikküste, etwa 30 Kilometer von Tarifa entfernt, hier auch so unwohl fühlen wie in der Sahara, ist nicht bekannt. Trotzdem sollten Thunfische lieber einen großen Bogen um Zahara de Los Atunes machen: Zahara ist in erster Linie ein Fischerort. Die Häuser sind einfach, die Straßen schlicht. Der Strand allerdings ist breit und absolut ordentlich, die Küste eher wild.

In Zahara sind Thunfische noch wichtiger als Touristen. Das strahlt der Ort aus. Trotzdem ist es natürlich bekannt, dass es hier nicht nur einen ansehnlichen Strand gibt, sondern dass hier die Chance auf ein ruhigeres Plätzchen abseits vom ganz großen Trubel deutlich größer ist als anderswo. Dass die Bewohner hier den Thunfischen deutlich emotionaler gegenüberstehen als den Touristen, ist bemerkenswert – und durchaus angenehm.

036 Zahara de los atunes Mietwagen Reisetipps Andalusien: Ursprünglicher Fischerschick – Zahara de Los Atunes

Fischerort mit ansehnlichem Strand: Zahara de Los Atunes

Trotzdem hält der Tourismus wie überall an der andalusischen Atlantikküste natürlich immer stärker Einzug. Die Strandpromenade jedenfalls hat schon angefangen, sich schick zu machen. Bis der Rest nachzieht und seinen ursprünglichen Fischerdorf-Charme verliert, ist wohl nur eine Frage der Zeit. Wenn es erst so weit ist, dann können sich wenigstens die Thunfische wieder näher ans Ufer von Zahara de Los Atunes, sozusagen ihres Ortes, wagen.